Stadtteilbüro Konz-Karthaus

Das Stadtteilbüro ist Sitz des Quartiersmanagements, mit dessen Einrichtung wir zur Begleitung des Programms „Soziale Stadt Konz-Karthaus“ von der Stadt Konz beauftragt wurden. Dort finden darüber hinaus verschiedene Aktivitäten statt. Das Stadtteilbüro übernimmt so eine immer wichtigere Rolle in der (sozialen) Entwicklung des Stadtteils.

Im Rahmen der Städtebauförderung wird das Programm “Soziale Stadt” als Leitprogramm der sozialen Integration benannt und soll die Grundlage für eine ressortübergreifende Strategie “Soziale Stadt” bilden. Im Programmansatz „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier” stehen insbesondere folgende Themenfelder im Fokus:

  • Einbindung von Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft in die Programmumsetzung,
  • Erarbeitung und Fortschreibung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts unter Berücksichtigung von Verstetigungsüberlegungen und Einbettung in gesamtstädtische Konzepte,
  • Aktivierung und Beteiligung von Bewohnerinnen und Bewohnern, insbesondere von Menschen mit Migrationshintergrund sowie
  • Verbesserung kinder-, familien- und altengerechter und weiterer sozialer Infrastrukturen.

Zu den Aufgaben des Quartiersmanagements gehört es die Umsetzung des Programms in Karthaus zu begleiten, für die baulichen Projekte die Bürgerbeteiligung sicherzustellen, die Information der BürgerInnen zu gewährleisten und flankierende Projekte und Maßnahmen auf den Weg zu bringen und sich, wo nötig und möglich, um flankierende Förderprogramme zu bemühen.

Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie auf der Internetseite des Stadtteilbüros.