Kreisweite “Fachstelle Gewaltprävention”

Mit den Schwerpunkten „Gewaltprävention, Konfliktmediation und Mädchenarbeit“ fungiert die Fachstelle als Schnittstelle Kreisweit im Landkreis Trier-Saarburg.

Sie informiert, berät und unterstützt die VG-Jugendpflegestellen und die Schulsozialarbeit im Landkreis zu den Themen „Gewaltprävention“ und „Mädchenarbeit“.

Was du mir sagst, behalte ich einen Tag,
was du mir zeigst, behalte ich eine Woche,
woran du mich mitgestalten lässt, ein ganzes Leben.

Selbstbestimmtes, projektorientiertes, erlebnis- und handlungsorientiertes Lernen, bei dem Kopf, Herz und Hand bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen angesprochen werden, ist die grundsätzliche pädagogische Ausrichtung der Fachstelle.

Angebote der Fachstelle sind sowohl Fortbildungen, Fachtage für Multiplikatoren/innen als auch Projekte und Trainings für Kinder und Jugendliche; zu den Themenbereichen der Fachstelle gehören u.a.:

  • Resilienz, Kinder und Jugendliche stärken
  • Toleranz, Demokratie lernen, Partizipation
  • Teamarbeit und Gruppenklima
  • Konfliktprävention, Umgang mit Konflikten
  • Deeskalation von Gewalt
  • Persönliche und soziale Kompetenzen (soft skills)
  • Mobbingprävention und Mobbingintervention
  • Wertschätzende, erfolgreiche Kommunikation (GFK)
  • Selbstsicherheit, Selbstschutz und Selbstverteidigung