Besuch der liberalen jüdischen Kultusgemeinde in Esch-sur-Alzette

2021 wurde das Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ bundesweit mit verschiedenen Veranstaltungen und Festakten feierlich begangen. Auch die Partnerschaft für Demokratie (PfD) in Konz hat mit einer Veranstaltungsreihe im letzten Jahr auf die jüdische Geschichte in der Verbandsgemeinde und auf das jüdische Leben in Deutschland aufmerksam gemacht. Hieran anknüpfend organisiert die Koordinierungs- und Fachstelle der PfD auch dieses Jahr mehrere Veranstaltungen in Kooperation mit dem Emil-Frank-Institut und der Trierer Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, wobei der Fokus vor allem auf das jüdische Leben in der Grenzregion gelegt und auch die jüdischen Nachbargemeinden in Frankreich und Luxemburg in den Blick genommen werden. Am 3. Juni 2022 besuchen wir im Rahmen einer Busfahrt die liberale jüdische Kultusgemeinde in Esch-sur-Alzette. Neben einer Stadtführung mit Henri Juda werden die Teilnehmer*innen auch die Möglichkeit bekommen, den liberalen Rabbiner von Esch kennenzulernen und am Schabbat-Gebet teilzunehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz am Bahnhof in Konz, Güterstraße um 13:00 Uhr. Nach dem Gottesdienst wird der Bus die Teilnehmer*innen wieder zurück nach Konz fahren. Die Teilnahme ist kostenlos und nur mit vorheriger Anmeldung möglich! Die Veranstaltung wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Anmeldung hier: